Willkommen

 

  • Unsere DAHK Welt-Friedens-Botschaft lautet für die Zukunft:        
  1.       "Miteinander anstatt Gegeneinander"
    Die Deutsche Akademie Historischer Kampfkünste befasst sich mit den östlichen und westlichen Ritterlichen Werten und Tugenden der Schwertfechtkünste bis hin zum Faustfechten und deren Anwendungen der leeren Hand für ein Friedens-stiftendes Miteinander  unter allen Völkern dieser Welt im Bereich der Deeskalation in Notfällen.

  • Uwe Tischewitsch befasst sich als Gründer der DAHK mit den Vorläufern der Europäischen Kampfkünste des alten Griechenlands bis hin zu den Indogermanischen Wurzeln des Kalarippayat und anderen asiatischen Kampfkünsten, um ihre paralelen Prinzipien aufzuzeigen, da alle Bewegungen von der Anatomie des menschlischen Körpers her in gleicher Weise im Kampf funktional anwendbar und  wirksam einsetzbar sind.

     


      Was ist anders?     Was ist ähnlich?     Was ist effektiver?

      Diese und andere Fragen beantworten wir euch gern auf           unseren Veranstaltungen und Lehrgängen im Austausch 

      mit den Referenten der verschiedensten Kampfkünste.

  1.    Euer DAHK Ansprechpartner Uwe Tischewitsch,  Tel. 0511 - 26 26 41 19

  2.  Top-Referenten des Martial Arts Day 2019. Unser dank gild allen aktiven Kampfkünstlern die ihr      Wissen und Können mit Sorgfallt und einer angenehmen Art und Weise an uns weiter gaben. 

  3. Uwe Tischewitsch, Heinz Göris und viele andere Kampfkunst Referenten wurden auf dem Martial Arts Day von Bernd Höhle für ihre Kampfkunst Darbietungen erfolgreich mit einem Award ausgezeichnet.
  4. Wir sehen uns als eine Brücke, die zu noch mehr Völkerverständigung unter allen Kampfkünstlern dieser Welt beitragen möchte. 
  5. Sinn und Zweck sind für uns ein willkommener Weltfrieden auf den wir positiv zusteuern möchten. 
  6. Miteinander anstadt gegeneinander ist mehr für uns alle. 
  7. Im teilen liegt für uns das Glück der Welt. 
  8. Ihr Uwe Tischewitsch von der DAHK


  1. Es folgen einige Rubriken, auf die wir hier noch genauer eingehen werden, wie z.B. Die Deutsche Schule Historischer Kampfkünste.
  2. Die DSHK ist eine Schule deren Mitglieder sich mit den europäisch und asiatisch historischen Kampfkunst-Prinzipien der Blankwaffen und leere Handanwendungen gleichzeitig befassen. 
  3.        Durch die Zusammenfassung der östlichen und westlichen                               Kampfkunstprinzipien entstand der Namenszug
  4.                        Universal Tao Martial Arts Circle System. 
  5.                            Als Abkürzung verwenden wir hierfür den Begriff UTMACS.

  6. Das Universal Tao Martial Arts Cirkle System ist ein einheitliches Kampfkunst-System, das als Meisterarbeit von Uwe Tischewitsch unter GM Heinz Göris im Circle of Martial Arts Freundeskreis in Jahrzehnte langer Arbeit entwickelt und anerkannt wurde. Einen Teil des Ganzen macht die Deutsche Schule des Schwertfechtens der Ritterlichen Kampfkünste aus. 

                 DSDS Ritterlicher Kampfkünste



In der Deutschen Schule des Schwertfechtens Ritterlicher Kampfkünste ist es uns ein besonderes Anliegen, die ritterlichen Werte und Tugenden von einst über die Schwertfechtkunst mehr denn je zu vermitteln. 

Hierzu zählen neben den vier Kardinaltugenden, Weißheit, Gerechtigkeit, Tapferkeit und Mässigung noch einige andere Tugenden wie z.B. Liebe, Glaube, Hoffnung, die uns für ein friedliches Miteinander unter allen Völkern am Herzen liegen.